In einem Moment

Liebe Leser!

 

Die letzten Monate hat uns stark das Thema Endzeit beschäftigt. Es gibt viel dazu im Internet zu lesen, leider auch verstörendes, geschöntes, gehyptes, verdrehtes… Besser man schaut hauptsächlich in die Bibel selbst.

Und auch wenn das Buch der Bibel „Offenbarung“ heißt, so ist doch noch vieles eben nicht ganz klar.

So habe ich die prophetischen Bücher der Bibel gelesen und auch die Offenbarung einmal am Stück. Und es liegt wirklich Segen darauf, sich mit diesen Büchern zu beschäftigen. Auch gibt es gute Predigten darüber. Dabei habe ich darauf geachtet auf welche Art und Weise die Bibel ausgelegt wird. Dabei war mir persönlich wichtig:

-Unterscheidung zwischen Gemeinde, Nationen und Israel, zu wem hat Gott was gesagt?

-Bibelstellen werden mit der Bibel selbst erklärt….(Parallelstellen und bei Bedeutung von Symbolen)

-Grundsätzlich ist die Bibel wörtlich zu nehmen. Ausnahmen sind offensichtliche Vergleiche

(wie z.B: Jesus Anweisung, sich das Auge herauszureißen…)

 

Mit diesen drei Schlüsseln -finde ich persönlich- sind all die endzeitlichen Dinge am logischsten zu verstehen. Trotzdem kann man bezüglich der Details sicher diskutieren, aber da es hier nicht um heilsbetreffende Punkte geht, sollte man keinen Streit zwischen Geschwistern aufkommen lassen. 🙂

Deutlich ist jedenfalls, dass Jesus uns Mut macht, dass er wiederkommen wird! Dass wir damit jederzeit rechnen sollen und uns wie Bolle freuen dürfen auf die beste Zeit unseres (ewigen) Lebens.

In Zukunft wird es sicher mehr Artikel zu diesen Themen geben.

Ein sehr wertvoller, wie ich finde, macht hier den Anfang. Hier werden besonders die jüdischen Hintergründe beleuchtet und in den Zusammenhang gestellt.

 

Gottes Segen und viel Freude beim Lesen

Sophia Scholl

 

 

Bibelstudie – Pastor J.D. Farag – Warum die Entrückung vor der 7-jährigen Trübsalzeit erfolgen wird

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: